Colonia i Kirchroa ist ein mehrtägiges Event während des Himmelfahrt Wochenendes mit Top-Bands aus Köln und Kerkrade.

Die erste Ausgabe von dass attraktiven Event fand am Himmelfahrtswochenende vom 31. Mai bis 2. Juni 2019 statt. Mit dem Titel Colonia i Kirchroa treffen sich Köln und Kerkrade auf dem Markt in Kerkrade. „Aufgrund des Aufrufs von “Beleef Kerkrade” nach mehr Qualität bei Veranstaltungen hat die Colonia i Kirchroa Stiftung der Gemeinde mit einer mehrtägigen und jährlichen Veranstaltung reagiert.

Das Thema “Köln trifft Kerkrade” passt perfekt zu unserer Stadt “, sagt der Vorsitzende Noël Quaedvlieg. Alderman Tim Weijers erklärt begeistert, dass das Konzept von Colonia i Kirchroa auch nahtlos in die neue Veranstaltungspolitik der Stadt Kerkrade passt: „Dies ist auch das Erlebnis Kerkrade mit Qualität, Atmosphäre und Erfahrung.

Darüber hinaus handelt es sich um eine Bürger- und Gaststätteninitiative. Wir unterstützen das gerne. Wir glauben, dass diese neue Veranstaltung ein enormes Wachstumspotenzial hat. “

 

Köln trifft Kerkrade während Colonia i Kirchroa!

Es versteht sich von selbst, dass “Kölle” zu “Kirchroa” passt. Der Karneval wird gemeinsam gefeiert, die beiden Dialekte haben viele Ähnlichkeiten und der rheinische Charakter und die Kerkrade-Kultur / Identität liegen nahe beieinander. Eine euregionale Zielgruppe wird mit Colonia i Kirchroa angesprochen.

Die Veranstaltung trägt somit dazu bei, Kerkrade noch bekannter und attraktiver zu machen, ein wichtiges Ziel der Stiftung.

 

Tradition

In den kommenden Jahren will die Stiftung das Konzept von Colonia i Kirchroa in Absprache mit Beleef Kerkrade weiter ausbauen. Vielleicht indem Sie Tage und Orte hinzufügen und die Programm erweitern.

Das Ziel ist es, Colonia i Kirchroa jedes Jahr während des Himmelfahrtswochenendes von Mittwochabend bis Sonntagnachmittag mit Standorten wie Markt, HuB (mit Kölner Programm in Theater und Foyer / Bibliothek), Stadtpark und Rodahal zu organisieren. “Die ganze Stadt strahlt Colonia i Kirchroa aus”, so Quaedvlieg.

 

Zusammen

Für das langfristige Ziel möchte die Stiftung eng mit Zentrum Unternehmer, HuB, Rodahal, Vereinigungen, Anwohnern und der Gemeinde zusammenarbeiten. „Für eine Weiterentwicklung von Colonia i Kirchroa möchte die Stiftung zusammen mit Beleef Kerkrade eine Erstausgabe einrichten, die die vorgenannten Parteien zum Mitmachen einlädt. Darauf habe ich großes Vertrauen “, schließt Weijers.